Schnäppchenpreise, Rechtsverletzungen? Der Kampf gegen die Macht des Einzelhandels

All the versions of this article: [ français ] [Deutsch] [ English ] [ Español ]

Saturday, 26th – 9-11 / 11.15-13.15 / 14:15-16:15
English, Spanish, French
 Amphi B  Advanced theoretical discussion

Ziel des Workshops ist es, die machtvollen Strukturen der großräumigen Handelsketten im Agrarsektor zu verstehaen (Auswirkungen auf Bäuer*innen, Arbeiter*innen und die Umwelt …) und die bisherigen Erfolge und Misserfolge der, von NGOs und Gewerkschaften, verfolgten Ansätze zu diskutieren - um die Großmärkte zur Verantwortung zu ziehen. Des weiteren sollen neue Strategien entwickelt werden, welche sich an Akteur*innen orientieren, die schon jetzt mit alternativen Lieferketten die Macht der Supermärkte angehen.

Speakers

Audrey Arjoune - ActionAid-Peuples solidaires
Anca GheorghicĂ – Direktorin Mai Bine
Anu Kultalaht – Forscher, Finnwatch
Sanne Van Der Wal - Forscherin, SOMO
Alistair Smith – Koordinator für Internationales @ Bananalink
Christophe Aliot – Basic

Organisation

  • ActionAid-France-Peuples solidaires, France
  • Mai Bine, Roumanie
  • Somo, Pays-Bas
  • Finnwatch, Finlande
  • Basic, France
  • Syndicat des travailleurs.ses de Lidl, France
  • Greenpeace, France (à confirmer)
  • Bananalink, UK
  • Astac, Equateur
  • Sherpa
  • Mondo
  • Südwind, Autriche